• Faber & Marke auf Facebook
    • Faber & Marke auf YouTube
    • Faber & Marke auf Twitter

    Damit kennen wir uns aus.

    +
    Bild ohne Informationen hinterlegt

    Was macht Marken einzigartig?

    Eine starke Marke ist mehr als ein schönes Logo. Denn das, was sie ausmacht, steckt tief in ihrem Inneren. Der Markenkern bildet das Zentrum, um das sich alle weiteren Bestandteile anordnen. Erst die Definition aller Elemente ergibt ein Gesamtbild, das letztlich als Image einer Marke wahrgenommen wird. Damit dieses Markenbild bei Ihrer Zielgruppe positiv besetzt ist, entwickeln wir Marken von innen nach außen . Erst der Inhalt, dann die Form.
    kultur
    Bild ohne Informationen hinterlegt

    Alle Werte (Wünsche) und Normen (Handlungsleitendes) einer Marke bilden deren zentralen Teil – den Markenkern. Dabei ist die Kultur nicht solitär zu betrachten, sondern als Kombination vieler Einzelteile. Eine wichtige Rolle spielt unter anderem der Unternehmerische Wille, der in einer Marke steckt. Ebenso Fakten, zum Beispiel zur geographischen Lage; Know-how, welches das Produkt erst möglich macht; Merkmale, die eine Marke einzigartig machen.
    leitbild
    Bild ohne Informationen hinterlegt

    Das Leitbild ist Ihre schriftliche Erklärung über Ihr Selbstverständnis, über Ihre Grundprinzipien. Dieses Manifest beschreibt ein realistisches Idealbild – und ist so bestens geeignet, als Orientierungshilfe verwendet zu werden. Nach innen wirkt diese Vision motivierend und handlungsleitend. Denn die Vision beantwortet Fragen wie „Was wollen wir erreichen?“ und „Wofür stehen wir?“ Nach außen beantwortet das Leitbild die Frage, wofür ihr Unternehmen, Ihre Marke, steht.
    positionierung
    Bild ohne Informationen hinterlegt

    Die Märkte von heute lassen Marken weder Zeit noch Raum, ihre Position mittels „Try and Error“ zu finden. Für Verbraucher ist eine klare Position jedoch wichtig, um eine Marke mit anderen vergleichen zu können. Wer am Markt bestehen will, muss wissen wo er hin will. Und wissen, wie er dahin kommt. Diese beiden Aspekte werden mit der Strategie sowie mit der Taktik beschrieben.
    instrumente
    Bild ohne Informationen hinterlegt

    Zu wissen, wo man her kommt, ist gut. Zu wissen, wohin man will, besser. Zu wissen, wie man ans Ziel kommt noch besser. Zu wissen, mit wem man über was kommunizieren muss, um sein Ziel zu erreichen, ist unverzichtbar. Eine gute Marke kommuniziert relevante Themen stets so, dass sie vom Empfänger auch verstanden werden – ganz gleich, in welchem Medium. Voraussetzung ist jedoch, dass sowohl die Botschaften der Kommunikation klar sind, als auch eine oder mehrere Zielgruppen bestimmt wurden. Erst dann können Kommunikationsmittel gewählt und gezielt eingesetzt werden.
    image
    Bild ohne Informationen hinterlegt

    Das Image einer Person, eines Unternehmens und auch einer Marke entsteht erst im Kopf des Gegenübers. Es ist der bekannteste und am ehesten sichtbare Teil aller einzelnen Aspekte. Und im besten Falle ist es einzigartig, nicht kopierbar und ein Spiegelbild aller inneren Werte. Darüber, ob es positiv oder negativ behaftet ist, entscheidet jedoch der Gesamtauftritt. Sind Aussagen, Handeln und Auftreten deckungsgleich, entsteht ein in sich geschlossenes, stimmiges Bild. Werden Erwartungen an Marken gehalten oder gar übertroffen, können aus Kunden treue und loyale Markenverwender werden, deren Funktion als Multiplikatoren nicht hoch genug beziffert werden kann.